TP-Link RE200 AC750
Handhabung78%
Ausstattung80%
Verarbeitung85%
Verpackung75%
Preis/Leistung81%
84%Wertung
Sehr gute Leistung in allen Bereichen zeichnet den TP-Link RE200 AC750 aus. Neben dem aktuellen ac-Standard werden auch ältere WLAN-Versionen gleichzeitig unterstützt, so dass sich jedes Gerät anmelden kann. Wer einen Router besitzt, der das 5 GHz - Band unterstützt, ist mit dem Repeater sehr gut bedient.

Mit dem TP-Link RE200 AC750 lässt sich das WLAN - Netz zu Hause deutlich erweitern. Es unterstützt dabei das 2,4- und 5 GHz - Frequenzband und verfügt außerdem über einen Anschluss für ein Netzwerkkabel.

Der TP-Link RE200 AC750 ist unter den WLAN – Repeatern ein kleiner Alleskönner. Er unterstützt nicht nur das störungsanfällige 2,4 GHz – Frequenzband, sondern auch das stabilere 5 GHz – Band. Bei beiden verfügt er über den modernsten Standard und erreicht 300 MBit/s (WLAN-n in 2,4 GHz) beziehungsweise 450 MBit/s (WLAN-ac in 5 GHz), was zwar nicht das schnellste in dieser Klasse ist, aber für alle Anwendungen mehr als nur ausreichend ist.

Er kann dabei in beiden Bereichen gleichzeitig funken und ist abwärtskompatibel zu älteren WLAN-Standards, so dass auch nicht mehr ganz so neue Geräte problemlos verbunden werden können. Das ganze funktioniert einwandfrei, und der RE200 AC750 erreicht dabei im Praxistest in beiden Bändern sehr gute Geschwindigkeiten. tp-link-re200-ac750-1.jpgAuch die Reichweite ist für diese Preisklasse ausgezeichnet.

Bridge-Modus und einfache Einrichtung

Der Repeater von TP-Link verfügt weiterhin über eine Fast-Ethnernet – Schnittstelle. Mit einem Netzwerkkabel lässt sich so auch ein nicht-WLAN-fähiges Gerät wie ein Receiver, SmartTV oder Spiele konsole ins heimische WLAN einbinden. Ein lästiges Kabelziehen entfällt, man braucht nur noch das kurze Kabel vom Gerät zum Repeater.

Auch die Einrichtung ist denkbar einfach: Der RE200 AC750 verfügt über einen Taster für die WPS-Schnellverbindung. Nach dem man die Stromversorgung hergestellt hat muss man nur noch per Knopfdruck am Repeater und am Router diese Funktion starten. Nach wenigen Sekunden ist das ganze verbunden. WLAN-Name, WLAN-Passwort und Verschlüsselung werden automatisch übertragen.

Einrichtung auch für andere Router

Wenn der Router nicht über WPS funktioniert lässt sich der Repeater auch manuell einbinden. Dazu verbindet man zunächst den PC oder Laptop mit dem Repeater. Dabei hat man die Auswahl zwischen einer WLAN- und LAN-Verbindung. Auf der dann erreichbaren Benutzeroberfläche lassen sich die notwendigen Daten auch manuell eintragen.

Wer sich den Repeater anschafft sollte generell einen Blick auf das Menü werfen und schauen, welche Firmwareversion installiert ist. Ältere Varianten hatten Probleme im 5 GHz-Band und konnten sich nicht oder nur sehr langsam verbinden. Die aktuellste Version gibt es auf der Homepage von TP-Link.

Vorteile:

  • WLAN im 2,4und 5 GHz Dualband
  • Unterstützung von WLAN-ac
  • WPS Schnellverbindung
  • Sehr gute Geschwindigkeit
  • Inklusive Fast-Ethernet Schnittstelle

Nachteile:

  • Firmwareupdate nur manuell möglich

Fazit

Sehr gute Leistung in allen Bereichen zeichnet den TP-Link RE200 AC750 aus. Neben dem aktuellen ac-Standard werden auch ältere WLAN-Versionen gleichzeitig unterstützt, so dass sich jedes Gerät anmelden kann. Wer einen Router besitzt, der das 5 GHz - Band unterstützt, ist mit dem Repeater sehr gut bedient.