AVM FRITZ!WLAN Repeater 310
Handhabung91%
Ausstattung93%
Verarbeitung99%
Verpackung98%
Preis/Leistung92%
98%Wertung
Wer wirklich nur die reine WLAN-Repeater-Funktion benötigt und dazu noch eine Fritz!Box mit WPS-Funktion hat wird mit dem AVM Fritz!WLAN Repeater 310 sehr gut zurecht kommen. Für den günstigen Preis kann man aber auch Fremdrouter sehr gut mit dem Repeater verbinden, auch wenn dies etwas aufwändiger ist.

Der AVM Fritz!WLAN Repeater 310 verbessert den Empfang des WLAN. Er wird einfach in eine freie Strocksteckdose gesteckt und mit dem Router verbunden. Für den sehr günstigen Preis muss man mit einer ausreichenden Ausstattung vorlieb nehmen.

Repeater mit der Stromsteckdose verbinden, kurz warten, WPS – Taste drücken und binnen zwei Minuten die WPS- beziehungsweise WLAN – Taste an der wps-fähigen Fritz!Box drücken – und schon sind beide Geräte verbunden. Der Fritz!WLAN Repeater übernimmt dabei alle Einstellungen, also Netzwerkname (SSID), WLAN-Passwort und Verschlüsselung, automatisch. Wer dies gerne möchte kann dann nachträglich noch den Namen, mit dem der Repeater das WLAN-Netz verstärkt, frei auswählen.

Die Einrichtung funktioniert so auch mit Routern von anderen Herstellern, aber dort ist etwas zu beachten. So übernimmt der Repeater zwar die grundsätzliche Verschlüsselung, im Regelfall WPA2. avm-fritzwlan-repeater-310-1.jpgAllerdings wird der Typ dabei nicht zwingend übernommen, so dass dies zu Verbindungsabbrüchen führen kann. Der Repeater nutzt CCMP, während beispielsweise der Speedport W 723V von der Deutschen Telekom den Typ AES nutzt. Dies kann man auf den Benutzeroberflächen der Geräte aber angleichen, dann läuft es ohne Abbrüche.

Einfache Einrichtung auch ohne WPS, flottes WLAN

Auch Router ohne WPS können mit dem Repeater verbunden werden. Dazu verbindet man seinen PC oder Laptop mit dem Repeater und greift auf die Benutzeroberfläche zu. Dort gibt man die entsprechenden Daten seines Routers ein und speichert diese. Das ist zwar etwas zeitaufwändiger, funktioniert aber ebenso problemlos. Ist die Verbindung erstmal hergestellt – und der Verschlüsselungstyp ggf. angeglichen – funktioniert der Repeater auch mit Fremdgeräten stabil und schnell.

Das WLAN erreicht bis zu 300 Mbit/s und auch im Praxistest läuft es flott. Selbst große Dateien werden flott übertragen und auch das Anschauen von HD-Videos ist möglich. Wenn viele Störeinflüsse in der Umgebung sind kann die Geschwindigkeit aber deutlich abnehmen, was auch bei anderen Geräten genauso wäre. Die Nutzung des störungsfreieren 5 GHz – Band war bei dieser Preisgestaltung von AVM wohl unmöglich. Auch ein LAN-Anschluss für den Betrieb nicht-WLAN-fähiger Geräte ist nicht enthalten.

Vorteile:

  • WPS für die Schnellverbindung
  • automatische Übernahme aller Einstellungen
  • sehr kompakt
  • günstige Anschaffung

Nachteile:

  • keine Unterstützung für das 5 GHz Frequenzband
  • kein LAN Anschluss

Fazit

Wer wirklich nur die reine WLAN-Repeater-Funktion benötigt und dazu noch eine Fritz!Box mit WPS-Funktion hat wird mit dem AVM Fritz!WLAN Repeater 310 sehr gut zurecht kommen. Für den günstigen Preis kann man aber auch Fremdrouter sehr gut mit dem Repeater verbinden, auch wenn dies etwas aufwändiger ist.