AVM FRITZ!WLAN Repeater 1750E
Handhabung84%
Ausstattung89%
Verarbeitung90%
Verpackung91%
Preis/Leistung89%
92%Wertung
Der Fritz!WLAN Repeater 1750 erledigt die ihm anvertrauten Aufgaben souverän und sorgt immer für sehr hohe Datenübertragungen. Er ist vor allem für Router geeignet, die ebenfalls die 2,4 - und 5 GHz - Frequenz im Dualband unterstützen. Nur bei Kabel-TV gibt es nach wie vor Probleme.

Mit dem Fritz!WLAN Repeater 1750E wird das heimische WLAN erweitert. Dadurch steigt die WLAN-Reichweite und der Empfang wird verbessert. Hersteller AVM hat in den Repeater viele Funktionen eingebaut.

Nach dem Einstecken des Fritz!WLAN Repeater 1750E von AVM gibt es zwei Methoden, ihn mit dem Router zu verbinden. Bei beiden wird das WLAN-Netz sowie das entsprechende Passwort und die Verschlüsselung automatisch übernommen. Die einfachste Möglichkeit ist über WPS, wo man zunächst am Repeater und anschließend am Router (je nach Modell) den WLAN- beziehungsweise WPS-Knopf drückt. Nach wenigen Sekunden ist die Verbindung hergestellt.

Bei Routern ohne WPS beziehungsweise auch einigen Routern von anderen Herstellern ist die verbindung etwas zeitaufwändiger, aber genauso leicht durchzuführen. Dafür verbindet man zunächst seinen PC oder Laptop mit dem 1750E, greift auf das Konfigurationsmenü zu und gibt dort die Daten des eigenen WLANs ein. avm-fritzwlan-repeater-1750e-1.jpgBeides funktioniert problemlos und binnen Sekunden. Die Verbindung läuft stabil, Schwankungen sind nur unwesentlich vorhanden.

Turbo-WLAN und Gigabit-LAN

Der Repeater von AVM ist vor allem für aktuelle Top-Router eine sinnvolle Ergänzung, welche die selben Funktionen im WLAN aufweisen. Er funktioniert im Dual-Band-Modus, es werden also gleichzeitig das 2,4 – und 5 GHz – Frequenzband genutzt. Letzteres funktioniert dort auch nach dem neuen ac-Standard und erreicht so eine Datenübertragung von 1.300 MBit/s, also theoretisch mehr als über Kabel. Intelligente Bandwahl sorgt dabei für eine effiziente Datenübertragung (sogenanntes “Cross Band Repeating”).

Da das ganze aber auch abwärtskompatibel ist verbindet sich der Repeater auch mit Geräten, die noch ältere WLAN-Standards nutzen. Da auch ein Gigabit-LAN – Anschluss (bis 1.000 MBit/s) vorhanden ist lassen sich auch Geräte ohne eigene WLAN-Netzwerkkarte über größere Strecke ohne großen Kabelsalat verbinden. Nur ein kurzes Kabel vom Repeater zum Gerät ist notwendig. Das ist ideal für Spielekonsolen, PC’s, Blu-ray Player, Smart TVs, Satelliten-Receiver und anderes.

Während im Heimnetz problemlos auch mehrere HD-Videos in bester Qualität übertragen werden können stellt sich der 1750E bei Kabel TV nicht gut an. Teilweise gehen Senderlisten verloren oder es findet gar keine Übertragung statt.

Vorteile:

  • Dual-Band-WLAN
  • WLAN-Standard 802.11ac bis 1.300 MBit/s und abwärtskompatibel
  • Einfache Einrichtung dank WPS
  • LAN-Anschluss mit 1.000 MBit/s (Gigabit-LAN) für den Anschluß nicht-WLAN-fähiger Geräte
  • Cross Band Repeating

Nachteile:

  • Probleme beim Kabel-TV

Fazit

Der Fritz!WLAN Repeater 1750 erledigt die ihm anvertrauten Aufgaben souverän und sorgt immer für sehr hohe Datenübertragungen. Er ist vor allem für Router geeignet, die ebenfalls die 2,4 - und 5 GHz - Frequenz im Dualband unterstützen. Nur bei Kabel-TV gibt es nach wie vor Probleme.